Nächtliche Sperrung der Kreisstraße (K) 19 von Stein nach Stadt Blankenberg wegen Amphibienwanderung Drucken E-Mail

Das Planungsamt des Rhein-Sieg-Kreises teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die Kreisstraße (K) 19 zwischen der Steiner Mühle und dem Parkplatz vor der Burg Blankenberg in Hennef ab sofort wegen der einsetzenden Amphibienwanderung gesperrt werden muss. Die Sperrung wird während der Nachtstunden zwischen 20.00 Uhr abends und 6.30 Uhr morgens – ausschließlich während der Hauptwanderung der dort lebenden Amphibien – erfolgen.

Die Straßensperrung dient neben dem Artenschutz auch zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit, da bei Massenwanderungen eine erhöhte Unfallgefahr besteht. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten – auch zu ihrer eigenen Sicherheit – die Sperrung zu beachten.

Bisher wurden entlang der Kreisstraße mobile Amphibienschutzzäune durch Zivildienstleistende aufgebaut. Freiwillige Helfer haben dann die Amphibien über die Straße getragen. Da der Stadt Hennef in diesem Jahr keine ausreichende Anzahl von Zivildienstleistenden mehr zur Verfügung steht, musste eine andere Lösung gefunden werden. Aus vorgenanntem Grund hat sich die Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef und der Biologischen Station dazu entschieden, die K19 in den Nächten der Hauptwanderzeit komplett zu sperren.

Wie lange die Sperrung vorzunehmen ist, hängt von der Witterung und dem Laichdruck der Amphibien ab. Kröten wandern vermehrt nachts bei feuchter Witterung und Temperaturen über 5 ° C zwischen Ende Februar und Anfang April.

Feuerwehr und Rettungsdienste werden über die Sperrung informiert. Das Planungsamt bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen.